Volleyball Academy Zürich

07.04.2021, 10:22

Unser Trainingslager im Wallis

Die Volleyball Academy Zürich machte sich am Donnerstag morgen auf den Weg ins Wallis, um dort die Saison mit einem fünftägigen Trainingslager abzuschliessen.

In Brig angekommen, ging es nach einem Mittagessen schon los mit dem ersten Workout. Da das Wetter optimal war, fand die Athletikeinheit draussen statt. Nach der anstrengenden Athletikeinheit folgte, nach einer kurzen Pause, dass Volleyball Training in der Halle.

Intensive Trainingseinheiten mit anschliessendem Freundschaftsspiel
Am Freitag hatte die Academy am Morgen in zwei Gruppen Training. Die Angreiferinnen hatten als erste Gruppe ihre Einheit, in welcher der Angriff von zentraler Bedeutung war. Eineinhalb Stunden später traf die zweite Gruppe mit den Zuspielerinnen und Liberas ein, bei welcher der  Fokus auf dem Zuspiel lag. Um 12.00 Uhr gingen alle gemeinsam zurück ins Hotel, wo das Mittagsessen bereits auf sie wartete. Am Nachmittag war das Programm vorallem Entspannung. Die Zürcherinnen durften den freien Nachmittag auch nutzen um individuelle Einzelgespräche mit den drei Trainern zu führen. Nach einem kleinen Snack machten sich die Spielerinnen auf den Weg an das Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft des VBC Visp. Dieses konnte die Academy 3:1 für sich entscheiden.
Obwohl die Spielerinnen an diesem Abend nicht ihr gewünschtes Niveau abrufen konnten, haben sie von diesem Spiel einiges mitnehmen können und sind dankbar für die Möglichkeit, dass mal wieder gespielt werden konnte. 

Regneration und das Wallis hautnah
Nach zwei Tagen und vier intensiven Trainingseinheiten war am Samstag „Rest Day“ bei der Academy angesagt. Sie durften im Hotel zwei Stunden Sauna & Whirlpool geniessen. Am Nachmittag besuchten die Academy Svenja (Aussenangreiferin der Academy) in ihrem Zuhause und es folgte eine kleine Wanderung in den Bergen von Brig. Danach gab es ein verdientes Raclette bei Svenja zu Hause.

Am Sonntag standen erneut divsere Volleyballeinheiten auf dem Programm. Die Spielerinnen trainierten wieder wie am Freitag am morgen in zwei Gruppen, diesmal aber bildeten die Zuspielerinnen & Mittelblockerinnen die erste Gruppe und die Angreiferinne sowie die Liberas die zweite. Um 15.30 Uhr startete die Academy ihr Teamtraining, welches vor allem aus Spielsituationen bestand. 

Am letzten Abend vergnügte sich das Team mit ein paar Runden Bowling. Gemäss den Resultaten, sind die Spielerinnen sicherlich besser im Volleyballsport aufgehoben :-) 

„Jetzt noch einmal Vollgas!“ war das Motto für die letzte Trainingseinheit im Wallis. Im Training wurde der Fokus stark auf die Defence gelegt. Nach dem Volleyballtraining ging die Academy nach draussen, um auch im Athletik die letzten Einheit zu absolvieren. Unter freiem Himmel erwartete die Spielerinnen von der Academy ein Team-Workout, welches sie gemeinsam innerhalb von 30 Minuten erarbeiten mussten.

Rück- und Ausblick
Zum Lagerabachluss blickten die Spielerinnen auf ihre persönliche Ziele zurück und besprachen diese auch gemeinsam mit dem Team. Die Academy durfte gestern verdient einen freien Tag geniessen, um heute wieder mit vollem Elan in die Woche zu starten!

Lagerbericht von Giulia #8