Volleyball Academy Zürich

12.10.2020, 12:00

Fünfsatzsieg gegen den VBC Limmattal KS

Nach einem intensiven und lehrreichen Trainingslager in Schaffhausen war die Volleyball Academy bereit und topmotiviert für das zweite Heimspiel. Der erste Satz begann und schon zeigte sich eine sehr ausgeglichene Partie. In der Mitte des Satzes konnte sich die Academy dank druckvollen Services, guten Annahmen und gezielten Angriffen einen leichten Vorsprung herausspielen, welchen sie mit 25:18 souverän nach Hause brachten.

«Up and Downs» in den Sätzen 2, 3 und 4
Nach dem Seitenwechsel wurde der VBC Kanti Limmattal KS stärker. Die Volleyball Academy bekundete vermehrt Probleme in der Annahme. Zudem kamen auch einige Servicefehler dazu. Somit musste der zweite Satz mit 20:25 an den Gegner angegeben werden.

Im dritten Satz konnten die Angreiferinnen unter der Spielführung von Alessia Pazin wieder bessere Lösungen finden, was zu einem Resultat von 25:19 führte.

Nach erneutem Seitenwechsel verlief der vierte Satz ähnlich wie im zweiten Satz. Trotz sehenswerten Ballwechseln setzten die Spielerinnen von Limmattal mehr Druck am Service aus, welcher ihnen einen leichten Vorsprung ermöglichte. So musste die Volleyball Academy sich mit 19:25 geschlagen geben.

Starker Entscheidungssatz
Somit ging es das erste Mal in dieser Saison über fünf Sätze. Obwohl der Energietank langsam leer wurde, waren die Spielerinnen noch fokussierter als vorher und durch taktisch clevere Spielzüge konnte sich die Volleyball Academy Zürich den fünften Satz mit 15:7 sichern.

Vielen Dank an alle Zuschauerinnen und Zuschauer, die das Team lautstark in der Halle angefeuert haben. Es hat den Spielerinnen riesig Spass gemacht, vor so einer Kulisse zu spielen. Jetzt steht eine kleine Trainingspause an, damit sich die Spielerinnen erholen können. In einer Woche geht es jedoch schon weiter mit dem Auswärtsspiel gegen den VBC Aadorf. Spielbeginn: 14.30 Uhr, Sporthalle Löhracker, Aadorf.

Bericht von Sindi #5